Direkt zum Inhalt springen

Betonsanierung an einer Brücke

Betonschäden am Brückenbauwerk: Die durch Frost-Tau-Wechsel stark beanspruchten Betonflächen sind mürbe geworden und geben die Berwehrung frei.

Nach dem Abstemmen der losen Teile werden die Bewehrungseisen gestrahlt und konserviert.

Im Anschluß an die gründliche Vorbehandlung werden die Ausbruchstellen mit PCC-Mörtel verfüllt und die Kontur des Bauwerks wieder hergestellt.

Fahrbahnoberflächen werden mit Reaktionsharzmortel instandgesetzt.

Sanierung einer Betondecke im Innenbereich

Die Unterzüge dieser Kassettendecke sind stark beschädigt. Es liegen Bewehrungseisen frei. Einige Risse sind in der Deckenplatte und zu sehen sowie  die damals benutzten Abstandshalter aus Holzleisten.

Die Decke nach der Sanierung.

Die freigelegten Bewehrungseisen wurden gestrahlt, mit Korrosionsschutz versehen und formschlüssig mit entsprechender Überdeckung mit PCC-Mörtel eingearbeitet.

Ausbrüche in der Deckenplatte und in den Unterzügen haben wir ebenfalls mit PCC-Mörtel ergänzt.